Elin Harenborg

MENSCHEN & PFERDESTÄRKEN 

Über Mich

Ich wurde 1968 in Bremen geboren und beschäftige mich seit meiner Kindheit mit Pferden und allem was mit ihnen zu tun hat.

 Nach einem Studium der empirischen Kulturwissenschaften und einer Ausbildung zur Tierheilpraktikerin, sowie mehreren Jahren der Mitarbeit in einer ländlichen Tierarztpraxis und Pferdeklinik, führte mich mein Lebensweg wieder auf die Schulbank in Sachen Reitunterrichtserteilung und  Reittherapie. 

Ich erwarb die FN Trainer-Liszens mit Fachrichtung „Leistungssport Reiten“ und eine R-Liszens „Rehabilitation mit Pferden“ des deutschen Behinderten Sportverbandes. 

Seit 2004 arbeite ich als hauptberufliche Reitlehrerin und Reittherapeutin mit Therapieeinrichtungen, Schulen, Kindergärten, sowie privaten Pferdehaltern, Reitern und deren Pferden zusammen. Seit 2010 in selbstständiger Form unter dem Namen „MENSCHEN & PFERDESTÄRKEN“

 In den Jahren 2020 und 2021 saß ich noch einmal auf der Schulbank und nahm am „Horse Speak“ Pilot-Zertifizierungsprojekt von Sharon Wilsie teil. 

 

 Während all der Zeit hatte ich das Glück, daß viele wunderbare Pferde ihren Weg zu mir gefunden haben, von denen ich vieles Lernen durfte. 

 Durch sie führte mich mein reiterlicher Werdegang vom  englischen Reiten, über das Westernreiten, zur akademischen Reitkunst und letztendlich noch zum Gangpferdereiten und dem erlenen verschiedenster Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Pferd.

  

All dieses  Wissen nutze ich nun, um Menschen und Pferden, zu achtsamer, respektvoller, fröhlicher Zusammenarbeit zu verhelfen.

 

Meine Devise lautet: Egal ob am Boden oder im Sattel,  der Weg sollte im gegenseitigen Vertrauen aufeinander und miteinander gegangen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Reiten mit allen Sinnen

Als mobile Reitlehrerin  biete ich ganzheitlichen Reitunterricht für Jung und Alt  auf eigenem Pferd im Raum Bremen/Oldenburg an. 

 Dabei stelle ich all mein Wissen rund ums  Pferd, die verschiedenen Reitlehren und das Erfahren des Bewegungsdialogs zwischen  Mensch und Pferd zur Verfügung.

 So ist es gut möglich,  individuell auf die Belange von Pferd und Reiter einzugehen.

 

Therapeutisches Reiten

Das Pferd und sich selbst mit allen Sinnen erleben –

von ihm getragen werden – bewegt werden – über sich hinaus wachsen.

Verantwortung für sich selbst und andere  übernehmen lernen.

Sich neu zu entdecken, mit und durch das Pferd.

Das sind die Grundpfeiler meiner reittherapeutischen Arbeitsweise.

 

 

 

 

 

   „Die Sprache der Pferde“

 

             – ein Weg in die

       gelingende Beziehung –

 

Was wäre, wenn wir die „Pferdesprache“  sprechen und verstehen ?

 

 Ganz klar, es wäre eine wunderbare Möglichkeit, daß sich Pferd und Mensch gegenseitig verstehen und vertrauen lernen können.  

 

 

Missverständnisse könnten beseitigt und gefährliche Situationen vermieden werden. 

 

 Denn wer kennt sie nicht, die Momente in denen es zu Spannungen und möglicherweise auch zu angstmachenden und gefährlichen Situationen für Mensch und Pferd kommt.  

 

Kleine und große Situationen dieser Art gibt es immer wieder und wir können erkennen lernen, was das Pferd uns oft  leise mitgeteilt hat, lange bevor es „laut“ werden mußte.

 

Wir können lernen uns aufeinander einzulassen und gemeinsam durch verschiedenste Situationen und Erlebnisse zu gehen, egal ob als Turnierreiter, Freizeitreiter, Züchter, Tierarzt, Hufschmied oder „Mensch der Pferde liebt“ 

 

 

 

 Wir können lernen uns so zu verhalten und auszudrücken , wie es für das Pferd Sinn macht.

 

 

 

 

Wir können lernen aus der Körpersprache der Pferde abzulesen was sie gerade tun, was sie möchten, wünschen oder brauchen, damit sie sich mit sich und mit mir  sicher und wohl fühlen .

 

 

 

 Wir können alte Erfahrungen  und Verletztheiten heilen & starke Beziehungen aufbauen und führen.

 

 

 

 Wir können zum Teil der Herde werden und erleben was Vertrauen bedeutet .

 

 

 

 

 Eine gute Basis für eine rundum gelingende Beziehung ist gegeben